Erster Singabend 2019 ein voller Erfolg

Am vergangenen Freitag fand der erste Singabend 2019 in gemütlicher Atmosphäre auf dem Hof Königshausen statt. Rund 83 Teilnehmer waren dem Aufruf von Brezelkönig Egbert „Ecki“ I. Schnieder und Schützenkönig Burkhard I. Kosse gefolgt. Beide Königspaare waren begeistert von der guten Resonanz und bedanken sich recht herzlich bei allen Teilnehmern. Ein Brezelbruder holte sogar extra seinen frischgewaschenen Kittel aus dem Schrank.  Wenn man den Worten von König Ecki folgt, war es auch nicht der letzte Singabend in diesem Jahr. Gut Wurf.

Halbzeit – Ein kleines Interview mit unserem Königspaar

Am heutigen Freitag (08.03.2019) feiern wir Halbzeit, das letzte Brezelfest liegt 549 Tage hinter uns und das nächste Fest findet in 550 Tagen statt. Zeit also ein kleines Interview mit unserem Königspaar zu führen.

Frage 1: Liebe Königin Beate, lieber König Egbert eure Regentschaft als Königspaar dauert insgesamt 1099 Tage, am 05.03.2019 habt ihr somit Halbzeit. Wie schaut ihr rückblickend auf die erste „Halbzeit“ zurück?
Egbert „Ecki“ I. Schnieder:
Es war bisher eine sehr aufregende und sehr schöne Zeit mit vielen Terminen, einige von diesen hatte ich trotz meiner 18jährigen Tätigkeit als Kastellan gar nicht so auf dem Schirm. Zu den Höhepunkten zählten der Abend mit den „Flotten Pfannenwenderinnen“ bei Jünger, der Dankeschön-Abend mit meiner Wurftruppe, die Sasse Brennereibesichtigung mit dem Vorstand und einigen verdienten Brezelbrüdern, das Stutenkerlessen sowie die beiden Klausurtagungen. Garantiert nicht vergessen dürfen wir aber das Jubiläum vom Spielmannszug Holsterhausen, wo wir mit knapp 200 Brezelbrüdern ein traumhaftes Bild im Umzug abgegeben haben. Das haben die Knüppeljungs sich mehr als verdient.
Beate I. Möhlen: Zu den Terminen möchte ich noch hinzufügen, dass man zu den Geburtstagen, auf denen man eingeladen wird, viele neue Bekanntschaften macht. Am Anfang der Regentschaft war es etwas ungewohnt sich in der Rolle als Königin zu finden, doch mit der Zeit habe ich mich daran gewöhnt. Mir sagte am Anfang mal ein ehemaliger Schützenkönig: „Du bist jetzt ein Teil der Kirchhellener Geschichte“.
Egbert: Vergessen dürfen wir natürlich auch nicht die „ernsten“ Termine wie den Volkstrauertag.

 

Frage 2: Wenn ihr heute an das Brezelfest 2017 zurückdenkt, was war der oder die Höhepunkte an dem Tag?
Beate:
Das kann man so gar nicht sagen, der Tag ging eher wie im Flug vorbei und vieles wurde uns diesem Tag abgenommen – ein großes Lob noch einmal an alle die geholfen haben. Vieles wurde mir auch nachher erst durch die Bilder und den Erzählungen bewusst. Die Stimmung am Abend im Zelt als wir gemeinsam auf der Bühne standen und alle mit uns feierten.
Egbert: Das Werfen am Mittag, der große Umzug durch das Dorf und natürlich auch der Vorbeimarsch aller Gruppen am Thron auf der Paradewiese. Unvergesslich wie viele Leute einem an diesem Tag zujubeln. Die Betreuung durch meinen ehemaligen Mit-Kastellan Andreas und den beiden Nachfolgern Matthias und Martin.
Beate: Schön war auch die kurze Verschnaufpause auf dem Weg von der Proklamation nach Hause und das erste Bier bei der Wache. Positiv ist auch die Eigeninitiative unserer Nachbarschaft am Dienstag, welche hierdurch auch wieder zu neuem Leben erweckt wurde. Mein Nachbar und ehemaliger Brezelkönig „Coco“ Große-Venhaus hat sich sehr darüber gefreut, dass die Regentschaft wieder an der Lehmschlenke zuhause ist.

 

Frage 3: Wir haben nun das Jahr 2019, wo drauf freut ihr euch in diesem Jahr am meisten?
Beate:
Der Brezelausmarsch am ersten Samstag im September, ich muss hier auch leider gestehen dass ich noch nie da war, sowie unsere Teilnahme am Brezelfest in Speyer. Im letzten Jahr waren wir 4  nur in Zivil da.
Egbert: Der Singabend, zu dem ich gemeinsam mit unserem Schützenkönig Burkhard, am 22. März einlade. Der Maigang mit dem Brezel- und Schützenvorstand sowie natürlich auch der Brezelausmarsch im September. Vergessen dürfen wir natürlich auch nicht die Fahrt im Juli nach Speyer, wo wir sicherlich wieder ein Bus voller Brezelaner sind. Neben den öffentlichen Terminen gibt es sicherlich wieder eine Vielzahl von kleinen persönlichen Terminen.

 

Frage 4: Neben Königin und König spielen natürlich zwei Personen aus der zweiten Reihe eine wichtige Rolle. Wie fühlt ihr, Lieblichkeit Mechthild und Prinzgemahl Frank, euch in dieser Rolle?
Mechthild „Mecki“ Schnieder:
Ich wusste ja von dem Plan meines Mannes und habe mir gedacht: „Einfach mal machen, es könnte ja gut werden!“. Wir konnten den Tag genauso genießen wie die beiden – vielleicht manchmal auch etwas mehr.
Beate: Mit dem Satz von Mecki wurde ich dann auch final überzeug,t im Fall der Fälle Eckis Königin zu werden.
Frank Möhlen: Ich kann mich Mecki nur anschließen, wir sind gerne rückwärtsgefahren. Mir waren vorher der ganze Aufwand, die Vor- und Nachbereitungen, für das Fest gar nicht so bewusst. Wie heißt es noch so schön: „Alle sehen das Blumenbeet, aber keiner den Spaten!“. Daher ein großes Lob an den Vorstand und alle die für das Gelingen des Festes sorgen.

 

Frage 5: Ecki – eine kurze Frage zum Abschluss, du bist ja treuer BVB-Fan mit Dauerkarte. Wissen die Leute das ein König in ihrer Reihe sitzt?
Egbert (lacht):
Nein und das darf natürlich auch gerne so bleiben. Dort bin und bleibe ich einfach nur Fußballfan.

 

PS. Der Singabend vom Schützenkönig und Brezelkönig nebst den beiden Prinzgemahlen findet am 22.03.2019 auf dem Hof Königshausen statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Schützen- und Brezelbrüder. Gut Wurf!

Elli Grewer verstorben

Die Brezelgesellschaft Kirchhellen trauert um die ehemalige Brezelkönigin Elli Grewer, welche am 22. Februar im Alter von 84 Jahren verstorben ist.

Elli Grewer wurde im Jubiläumsjahr 1983 zur Königin von Bernd I. Hetkämper-Flockert gekrönt und regierte mit ihm die nächsten drei Jahre das Brezelvolk. Als „Kirchhellner Waffelbäckerin“ blieb sie der Brezelgesellschaft auch weiterhin als aktives Mitglied verbunden.

Zur Beisetzung am Freitag, den 01. März treffen sich die Brezelschwestern und Brezelbrüder gemeinsam um 08:20 Uhr vor der St. Johannes-Pfarrkirche. Das Seelenamt beginnt um 08:30 Uhr, die Beisetzung erfolgt anschließend auf dem alten Friedhof.

 

Der Familie und den Angehörigen sprechen wir unser herzliches Beileid aus.

 

Brezelgesellschaft Kirchhellen 1883

Termine 2019 – Ein Jahr vor dem großen Fest

Das kommende Brezelfest im Jahr 2020 findet zwar erst in 583 Tagen (Stand 03.02.2019) statt. Aber auch in diesem Jahr gibt es bereits zwei Termine, die jeder Brezelbruder in seinen Kalender eintragen sollte.

Termin 1 – Freitag, 22. März 2019
Singen Sie mit! – Traditioneller Singabend
Brezelkönig Egbert I. Schnieder und Schützenkönig Burkhard I. Kosse laden nebst Prinzgemahl Frank Möhlen und  Michael Schlegl zum gemeinsamen Singen ein. Sie würden sich freuen am 22. März 2019 viele Brezel- und Schützenbrüder im Partyraum auf dem Hof Königshausen begrüßen zu dürfen. Weitere Informationen hierzu folgen in den nächsten Tagen.

Termin 2 – Samstag, 07. September 2019
Brezelausmarsch
Am ersten Samstag im September, also rund ein Jahr vor dem Fest, findet der Brezelausmarsch statt. Ob es in diesem Jahr bei Königin oder König losgeht und wo das Ziel ist, werden wir auch noch verkünden. Wir arbeiten dran.

Gut Wurf!

Frohe Weihnachten & einen guten Rutsch

Liebe Brezelbrüder, liebe Brezelschwestern,
liebe Freunde und Freundinnen des Brezelfestes,

wir wünschen Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise ihrer Liebsten sowie einen guten Start in das Jahr 2019. Das Jahr 2019 ist bereits wieder das Jahr vor dem Fest und somit dürfen wir am 7. September, also in 257 Tagen, bereits wieder unseren blauen Kittel für den traditionellen Brezelausmarsch herausholen.

In diesem Sinnen alles Gute und Gut Wurf

Brezelgesellschaft Kirchhellen 1883

Gedenkveranstaltung am Volkstrauertag

Die Schützen- und Brezelgesellschaft gedenkt auch in diesem Jahr wieder gemeinsam am Volkstrauertag den Opfern von Krieg, Gewalt und Terror. Zur Gedenkveranstaltung sind alle Kirchhellenerinnen und Kirchhellener herzlich eingeladen, um an diesem Tag ein Zeichen gegen das Vergessen zu setzen.

Die traditionelle Gedenkfeier zur Totenehrung findet am Sonntag, 18.11.2018, am Ehrenmal statt. An diesem Tag wird in Deutschland der Opfer von Krieg, Gewalt und Terror gedacht. Der Volkstrauertag wurde 1919 vom Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge zum Gedenken an die Opfer des ersten Weltkrieges eingeführt. Nicht nur in der Vergangenheit, auch in der Gegenwart werden wir leider immer noch mit Gewalt konfrontiert.

Die Teilnehmer treffen sich um 9.15 Uhr auf dem Johann-Breuker-Platz zum gemeinsamen Schweigemarsch zur Gedenkfeier am Ehrenmal (Am alten Kirchplatz). Diese Gedenkfeier wird auch in diesem Jahr musikalisch von der Blasmusik Kirchhellen, dem Kirchenchor und dem MGV Einigkeit Kirchhellen 1914 begleitet.

Die Allgemeine Bürger-Schützengesellschaft Kirchhellen und die Brezelgesellschaft Kirchhellen weisen auch in diesem Jahr wieder besonderes darauf hin, dass zu dieser Gedenkfeier auch die jüngeren Mitbürger- und Mitbürgerinnen herzlich eingeladen sind.

Wir waren dabei – 100 Jahre Spielmannszug Holsterhausen Dorf

Am 8. und 9. September 2018 haben unsere Freunde vom Spielmannszug Holsterhausen-Dorf mit einem zweitägigen Fest ihr 100-jähriges Jubiläum gefeiert. Da wollten und sollten wir natürlich nicht fehlen. Daher haben wir das Wochenende mit zahlreichen Kirchhellener Brezelbrüdern und Schützenbrüdern in Holsterhausen verbracht.

Beim Sommerbiathlon am Samstag waren wir sicherlich nicht die erfolgreichsten und mussten uns mit einem Platz im hinteren Drittel begnügen. Aber was soll es, dabei sein ist doch eigentlich alles.

Beim Höhepunkt, dem Umzug am Sonntag mit 55 teilnehmenden Abordnungen (Schützenvereine, Spielmannszüge, Fanfarenchöre, Brezelgesellschaft …) bildeten die beiden Kirchhellener Gesellschaften bestehend aus Brezelbrüdern und Schützenbrüdern die beiden größten Gruppen. Die rund 300 Kirchhellener, wobei die Blaukittel in leichter Überzahl waren, gaben ein schönes Erscheinungsbild im Umzug ab.

Wir fanden es war ein schönes Wochenende und wünschen dem Spielmannszug, unseren „Knüppeljungs aus Holsterhausen“, alles Gute für die nächsten 100 Jahre und freuen uns schon auf die nächsten gemeinsamen Aktivitäten.

Gut Wurf

Festumzug 100 Jahre Knüppeljungs Holsterhausen

Schützen- und Brezelbrüder machen sich auf
zum 100 Jährigen Jubiläum der Knüppeljungs (Spielmannszug) Holsterhausen Dorf

Aufruf zur Teilnahme aller Schützen- und Brezelbrüder am Festumzug der Knüppeljungs Holsterhausen Dorf.

Unsere Freunde des Spielmannszuges Holsterhausen feiern in diesem Jahr ihr 100-jähriges Vereinsbestehen. Aus diesem Anlass würden sich beide Gesellschaften freuen, wenn sich möglichst viele Schützen- und Brezelbrüder auf den Weg nach Holsterhausen machen würden, um am großen Festumzug durch Holsterhausen teilzunehmen.

Da uns die Knüppeljungs bei Schützen- und Brezelfesten in Kirchhellen immer mit einer sehr großen Abordnung unterstützen, haben die beiden Vorstände beschlossen, die Königspaare Burkhard I. mit Sara I. nebst Lieblichkeit Christiane und Prinzgemahl Michael sowie das Brezelkönigspaar Egbert I. mit Beate I. nebst Lieblichkeit Mechthild und Prinzgemahl Frank in jeweils einer Kutsche zu fahren. Angeführt werden beide Gesellschaften von den jeweiligen Fahnenoffizieren. Im Anschluss laufen alle Schützenbrüder mit Schützenmütze und alle Brezelbrüder im traditionellen blauen Brezelkittel.

Treffen für den Festumzug ist am 09. September 2018 um 13 Uhr auf dem Hof Punsmann, Emmelkämper Weg 59 in Dorsten Holsterhausen.

Um 14 Uhr ist das Eintreffen aller Gastvereine am Festplatz vorgesehen und um 15 Uhr beginnt der Festumzug mit der Beteiligung vieler weiterer Gastvereine und Kapellen. Im Anschluss des Umzuges ist ein gemütlicher Ausklang im Festzelt geplant.

Einen Tag vorher am 08. September ist ab 20 Uhr eine Jubiläumsfete im Festzelt, zu der auch beide Gesellschaften und Freunde der Knüppeljungs herzlich eingeladen sind. Karten gibt es im Vorfeld bei der Totalstation Josten und bei Gartentechnik Brinkert an der Münsterstraße.

Auf viele aktive Schützen- und Brezelbrüder freuen sich mit einem Kräftigen

GUT WURF – BREZELGESELLSCHAFT KIRCHHELLEN 1883

GUT SCHUSS – ALLGEMEINE BÜRGER-SCHÜTZEN-GESELLSCHAFT KIRCHHELLEN

Unser Brezelkönig sagt Danke!

In der vergangenen Woche hat sich unser Brezelkönig Egbert I. Schnieder, gemeinsam mit der Königin Beate I. Möhlen, bei seiner Wurfgruppe bedankt. Denn gemeinsam sind sie mit ihrem Königsanwärter der Riesenbrezel an den Kragen gegangen. Durch den Jahrhundertwurf von Mattes Böing erlang Ecki die Königswürde im vergangenen Jahr. Zu dieser Ehre ernannte König Egbert ihn in der vergangenen Woche zum: „Messi der Wurftruppe“. Bedient wurden sich an diesem Abend von Bär und Bärenleiher.

Bauernyolmpiade – Jubiläumsjahr Knüppeljungs

In diesem Jahr feiern unsere Freunde vom Spielmannszug Holsterhausen-Dorf, in Kirchhellen besser bekannt als die „Knüppeljungs“, ihr 100-jähriges Jubiläum. Das Festjahr begann mit einer kleinen Bauernolympiade am 28. April 2018.
In drei sportlichen Wettkämpfen wie Völkerball, Tauziehen (Sieg) und Bierfassrollen sowie einem Quiz über den Spielmannszug Holsterhausen konnte sich unsere Mannschaft, rund um unseren König Egbert I. Schnieder, den 4. Platz erkämpfen. Bei rund 20 teilnehmenden Mannschaften ist dies ein ganz respektabler Platz. Wie man auf den Bildern erkennt, war selbst der Schützenkönig Burkhard von unserer Leistung begeistert.
Seinen großen Höhepunkt feiert das Jubiläum mit seinem Festwochenende am 8. und 9. September, dort werden wir uns natürlich auch aktiv von der Brezelgesellschaft beteiligen.